Tennislehrer aus Münster in Tirol

6. Erfolg: Wieder der Meister der Tiroler Journalisten

6. Erfolg: Wieder der Meister der Tiroler Journalisten

am Okt 13, 2018

Nach zwei Jahren Pause, war es wieder einmal an der Zeit, die schöne Glastrophäe bei der Tiroler Journalisten-Meisterschaft einzusacken. Doch die Vorzeichen, das Turnier zu gewinnen, das jedes Jahr zu Ehren des verstorbenen Presse-Fotografen Wolfang Zoller auf der Anlage des Parkclub Igls über die Bühne geht, standen für mich wieder einmal unter schlechten Vorzeichen. Vier Tage zuvor verletzte ich mich nämlich bei einem Fußballmatch mit meiner Altherrenmannschaft gegen Absam. Diverse Salben und Topfen ließen die Schwellung zwar zurückgehen, ich hatte aber selbst Zweifel, ob ich  mich nach 2010, 2011, 2012, 2013 und 2015 (in den Jahren 2014 und 2016 unterlag ich im Finale jeweils dem TT-Fotografen Michael Kristen, 2017 war ich im Urlaub) erneut Tiroler Meister des Journalisten nennen darf.

Das Wetter meinte es gut mit uns. Zwar regnete es in der Nacht vor dem Turnier wie aus Kübeln. Pünktlich zum Start des Bewerbes zeigte sich aber die Sonne und es konnte mit ein wenig Verspätung auf den gut präparierten Freiplätzen aufgeschlagen werden.

Der Modus war der selbe wie in den vergangenen Jahren. Erst musste man sich in einer Dreier-Gruppe ins Viertelfinale spielen. Gegen den ehemaligen Turnier-Organisator und Legende Max Sturm sowie gegen TT-Sportredakteur Alex Gruber hatte ich wenige Probleme. Der erste schwere Brocken wartete aber mit Vorjahresfinalist Werner Schlenz vom ORF bereits im Viertelfinale. Doch ich behielt mit 6:2 die Oberhand. Im Semifinale kam es dann zum vorweggenommenen Finale gegen den dreifachen Journalisten-Meister Michael Kristen. In einem spannenden Spiel setzte ich mich aber mit 6:4 durch, revanchierte mich für zwei Niederlagen und stand in meinem insgesamt achten Finale in neun Jahren. Im Endspiel kam es zum Krone-Duell gegen Vize-Chef Claus Meinert. Dort konnte ich zum Glück zeigen, dass ich der bessere Spieler bin. Mit einem 6:0, 6:2-Triumph holte ich somit meinen sechsten Titel.

Das wichtigsten an diesem Abend war aber wieder eine stolze Summe für das „Netzwerk Tirol hilft“, das mit Startgeldern und einer wie immer großartigen Tombola eingespielt wurden.

Fotos: Michael Kristen

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.