Tennislehrer aus Münster in Tirol

Allgemein

6. Erfolg: Wieder der Meister der Tiroler Journalisten

6. Erfolg: Wieder der Meister der Tiroler Journalisten

am Okt 13, 2018

Nach zwei Jahren Pause, war es wieder einmal an der Zeit, die schöne Glastrophäe bei der Tiroler Journalisten-Meisterschaft einzusacken. Doch die Vorzeichen, das Turnier zu gewinnen, das jedes Jahr zu Ehren des verstorbenen Presse-Fotografen Wolfang Zoller auf der Anlage des Parkclub Igls über die Bühne geht, standen für mich wieder einmal unter schlechten Vorzeichen. Vier Tage zuvor verletzte ich mich nämlich bei einem Fußballmatch mit meiner Altherrenmannschaft gegen Absam. Diverse Salben und Topfen ließen die Schwellung zwar zurückgehen, ich hatte aber selbst Zweifel, ob ich  mich nach 2010, 2011, 2012, 2013 und 2015 (in den Jahren 2014 und 2016 unterlag ich im Finale jeweils dem TT-Fotografen Michael Kristen, 2017 war ich im Urlaub) erneut Tiroler Meister des Journalisten nennen darf. Das Wetter meinte es gut mit uns. Zwar regnete es in der Nacht vor dem Turnier wie aus Kübeln. Pünktlich zum Start des Bewerbes zeigte sich aber die Sonne und es konnte mit ein wenig Verspätung auf den gut präparierten Freiplätzen aufgeschlagen werden. Der Modus war der selbe wie in den vergangenen Jahren. Erst musste man sich in einer Dreier-Gruppe ins Viertelfinale spielen. Gegen den ehemaligen Turnier-Organisator und Legende Max Sturm sowie gegen TT-Sportredakteur Alex Gruber hatte ich wenige Probleme. Der erste schwere Brocken wartete aber mit Vorjahresfinalist Werner Schlenz vom ORF bereits im Viertelfinale. Doch ich behielt mit 6:2 die Oberhand. Im Semifinale kam es dann zum vorweggenommenen Finale gegen den dreifachen Journalisten-Meister Michael Kristen. In einem spannenden Spiel setzte ich mich aber mit 6:4 durch, revanchierte mich für zwei Niederlagen und stand in meinem insgesamt achten Finale in neun Jahren. Im Endspiel kam es zum Krone-Duell gegen Vize-Chef Claus Meinert. Dort konnte ich zum Glück zeigen, dass ich der bessere Spieler bin. Mit einem 6:0, 6:2-Triumph holte ich somit meinen sechsten Titel. Das wichtigsten an diesem Abend war aber wieder eine stolze Summe für das „Netzwerk Tirol hilft“, das mit Startgeldern und einer wie immer großartigen Tombola eingespielt wurden. Fotos: Michael...

Mehr
Meine ersten Tenniscamps auf der Anlage des IEV

Meine ersten Tenniscamps auf der Anlage des IEV

am Aug 16, 2018

Die Sommerferien sollte man nutzen. Was gibt es Schöneres, als dies am Tennisplatz zu tun? Papa hatte eine großartige Idee und meldete mich bei einem fünftägigen Tenniscamp für Kinder und Jugendliche zwischen 4 und 14 Jahren auf der Anlage des Innsbrucker Tennisvereins IEV an. Trotz Affenhitze hatte ich enorm viel Spaß, lernte andere Kinder kennen und machte große Fortschritte. Die Trainerinnen Eva und Julia Hoch sowie ihre Gehilfin Lilly-Fee (ja, sie heißt wirklich so) kümmerten sich rührend um uns, waren sehr sehr nett und ließen sich tolle Übungen einfallen. Aus diesem Grund bekniete ich Papa, gleich eine Woche dranzuhängen. Gott sei Dank war noch Platz für mich. Und so durfte ich in zwei Wochen gleich zehn Tage fast nur Tennis spielen. Am Ende von jedem Block gab es für alle Teilnehmer sogar noch eine coole Urkunde und einen Schokoriegel. Fotos:...

Mehr
Kitzbühel im Tennisfieber – und ich mittendrin!

Kitzbühel im Tennisfieber – und ich mittendrin!

am Aug 11, 2018

In Kitzbühel grassierte Ende Juli/Anfang August wieder das Tennisfieber. Vor allem den Auftritt von Dominic Thiem beim Sandplatz-Klassiker in der Gamsstadt wollte niemand verpassen. Und so war es wenig überraschend, dass zum alljährigen Kids-Day knapp 1000 Kinder und Jugendliche zu den Generali Open strömten. Ein Kind davon war ich! Mit Mama und Papa genoss ich bei Spiel und Spaß einen tollen Tag. Ich durfte sogar auf dem Trainingplatz mit dem deutschen Profi Maximilian Marterer ein paar Bälle schlagen und bekam dabei sogar ein paar Tipps von Emilio Alvarez, der früher am Fuße des Hahnenkamms sogar einmal Thomas Muster bezwang. Ich war da noch lange nicht auf der Welt. Aber egal, es hat auf alle Fälle Spaß gemacht. Und dann lief uns plötzlich auch noch Dominic Thiem über den Weg. Er war so nett, dass ich sogar ein Foto mit ihm machen durfte. Schade aber, dass er sein Auftaktmatch gegen den späteren Sieger Martin Klizan verlor. Das Tennisfieber in Kitzbühel flachte dadurch aber nicht ab. Fotos: Maria Knoll (3),...

Mehr
Trotz Affenhitze: Tennis im Urlaub auf Sardinien

Trotz Affenhitze: Tennis im Urlaub auf Sardinien

am Aug 11, 2018

Im Urlaub nur auf der faulen Haut liegen, können andere. Zwar macht es am Meer sehr viel Spaß Sandburgen zu bauen, gegen die Wellen anzukämpfen und zu schwimmen. Aber wenn man schon einen Tennisplatz gratis benutzen darf und Papa vorsorglich Schläger und Bälle eingepackt hat, kann man auch trotz Affenhitze im Urlaub ein paar Bälle schlagen. In diesem Jahr ging es für mich und meine Familie nach Sardinien – genauer gesagt in das Perdepera Resort nach Cardedu. Unser schönes Bungalow war nur ein paar Schritte von den beiden Kunstrasentennisplätzen mit Quarzsand entfernt. Und so begab ich mich fast jeden Tag nach dem Sonnentanken am Meer und vor dem Abendessen mit meinem Papa auf die Courts. Er kam dabei ordentlich ins Schwitzen … Foto:...

Mehr
Zum dritten Mal in München im Finale gescheitert

Zum dritten Mal in München im Finale gescheitert

am Jun 4, 2018

Alle guten Dinge sind drei – dies dachte ich zumindest. Bereits zum vierten Mal kurz vor Beginn der BMW Open in München, fanden auch in diesem Jahr wieder die Internationalen Bayerischen Presse-Meisterschaften statt. War man 2015 und im Vorjahr am Flughafen zu Gast, durften die Pressevertreter wie im Jahr 2016 wieder die Plätze auf der wunderschönen Anlage des MTTC Iphitos ausprobieren und Profiluft schnuppern. Erneut sollten die Meister – wie bei diesem geselligen Turnier schon üblich – in ständig wechselnden Doppelpaarungen ermittelt werden. Wie bereits 2016 und 2017 qualifizierte ich mich als Vorrunden-Sieger für das Finale. Im Endspiel stand mir Partner Robert Frank (Freier Autor Münchner Merkur, Kicker-Sportmagazin, …) zu Seite. Zwei Tiebreak galt es zu gewinnen. Bei herrlich sommerlichen Temperaturen unweit des Englischen Gartens mussten wir uns nach starkem Start mit einem gewonnenen Tiebreak unseren Kontrahenten Thomas Becker und Bruno Wahrmann-Lockhart knapp geschlagen geben. Der Münchner Becker (Freier Journalist Süddeutsche Zeitung, AZ u.a.) und der TV-Sportjournalist des Canal 10 aus Uruguay siegten 5:7, 7:4, 7:4. Ich verlor leider auch mein drittes Finale. Am Ende durften aber alle vier jubeln, erhielten doch Sieger und Finalisten auch in diesem Jahr aus den Händen von Turnierdirektor Patrik Kühnen und BMW Open-Pressechef Kai Meesters von der MMP Event GmbH wieder eine wunderschöne Glastrophäe. Genau jene, die auch die Profis bei den BMW Open am Ende des Turniers in die Höhe stemmen dürfen. Fotos: Philippe...

Mehr
In Zirl bei „Tennis&Fun“ wieder mit dabei

In Zirl bei „Tennis&Fun“ wieder mit dabei

am Jun 3, 2018

Egal ob Axams, Langkampfen oder Kundl. Die „Tennis&Fun“-Veranstaltungen von ASVÖ und Tiroler Tennisverband machten mir immer Riesenspaß. Aus diesem Grund überredete ich Papa auch mit mir nach Zirl zu fahren. Mit zahlreichen Kindern zwischen 4 und 12 Jahren erlebte ich erneut einen tollen Tag – auch wenn es diesmal extrem heiß war. Aber immerhin besser als wenn es geregnet hätte. Bei drei Tennis- und zwei Sportanimationsstationen kam ich wieder ordentlich ins Schwitzen. Doch es hat Spaß gemacht. Auch wenn wir nicht wirklich oft zum Schläger griffen. Egal, die Nuggets dafür waren super und ich ließ sie mir ordentlich schmecken. Und auch dass der Löwe von Sponsor „Generali“ wieder dabei bei, fast lustig…denn mittlerweile habe ich ja keine Angst mehr. Foto: Samuel...

Mehr