Saras Welt

Ein wahrlich turbulentes Jahr mit jeder Menge Tennis

Ein wahrlich turbulentes Jahr mit jeder Menge Tennis

am Nov 30, 2021

Es ist viel Zeit vergangen, seit ich im Urlaub auf Kreta fast täglich mit meinem Papa Tennis gespielt habe und die ersten richtigen Schritte am Court gemacht habe. Leider ist auch auf der ganz Welt viel passiert. Vor allem ein Virus hat unser Leben stark verändert. Wir haben nun Ende November 2021 und befinden uns in Österreich bereits im vierten Lockdown. Den Tennisschläger müssen wir zumindest bis Mitte Dezember einmal zu Seite legen. Hoffentlich bleibt es bei der angekündigten Öffnung. Vor allem im Sommer durfte ich aber einmal pro Woche mit anderen Kindern des TC Sparkasse Münster auf den Tennisplatz. Erst zeigte mir Trainer Robert jede Menge neue Sachen, doch dann verletzte er sich leider und fiel die restliche Saison aus. Aber auch mit Juwal hatten wir jede Menge Spaß und haben viel gelernt. Beim Abschlussturnier im Herbst konnten wir uns beweisen und ich bekam meine erste echte Medaille. Ich kann es kaum erwarten, wie meine Schwester Anna, bei Turnieren im ganzen Land teilzunehmen. Beim WTA-Turnier in Linz durften wir im November sogar schon einmal Profiluft schnuppern und ich ergatterte ein Foto mit Babsi Schett – mein Papa hat mir gesagt, dass sie die beste Tennisspielerin Österreichs war, die es je gab. Sie war jedenfalls sehr nett und es war eine große Ehre für mich, sie getroffen zu haben. Hoffen wir als, dass wir bald wieder zum Schläger greifen dürfen und ich im Winter mit Trainer Stefan noch jede Menge Bälle übers Netz schlagen...

Mehr
Im Kreta-Urlaub die ersten Schritte im Tennis gemacht

Im Kreta-Urlaub die ersten Schritte im Tennis gemacht

am Jun 26, 2019

Endlich war es soweit! Nachdem ich zu meinem dritten Geburtstag meinen ersten Tennisschläger (von der Marke Dunlop) und meine ersten Tennisschuhe (Babolat) bekommen habe, konnte ich es kaum erwarten die Sachen auszuprobieren. Zum Glück suchte mein Papa für den diesjährigen Sommerurlaub ein Hotel auf Kreta aus, das nicht nur einen tollen Wasserpark, viele Pools und gutes Essen hatte, sondern auch 28 Tennisplätzen sowie vier Padel-Courts. Im Lyttos Beach Hotel in Hersonissos hatten wir also die Qual der Wahl. Während meine Schwester Anna auf einem Sandplatz in der neu erbauten Akademie den Schläger schwingen durfte, ging es für mich auf der Hotelanlage jeden zweiten Tag auf die Kunstrasenplätze mit Quarzsand direkt neben dem Kids-Club. Es war zwar Anfang Juni schon sehr heiß, aber mit ein paar Pausen machte das Training mit Papa richtig Spaß. Schließlich ist ein Urlaub, in dem man nur faul am Strand liegt oder im Sand spielt auch nicht das Wahre. Ich glaube, dass das Lyttos Beach Hotel auch in den kommenden Jahren noch einmal besucht wird. Und ich kann später einmal erzählen, dass ich auf Kreta mit drei Jahren Tennisspielen gelernt habe … Foto: Samuel Thurner, Kathrin...

Mehr
Auch ich will bald Tennisspielen lernen

Auch ich will bald Tennisspielen lernen

am Sep 20, 2017

Tennis ist schon ein toller Sport. Wenn mein tennisverrückter Papa und meine Schwester Anna die gelben Filzkugeln übers Netz ballern, schaue ich auch immer gerne zu. Ich kann es aber kaum erwarten, dass auch ich selbst Tennisspielen lerne und gemeinsam mit meiner Schwester als „Thurner Sisters“ die Plätze in Tirol unsicher machen. Immerhin weiß ich schon, wie es sich anfühlt, einen Schläger in der Hand zu halten. Bereits mit wenigen Monaten gab mir mein Papa meinen ersten Tennisschläger in die Hand. Es handelte sich dabei aber natürlich nur um eine Miniaturanfertigung. Aber immerhin war es ein Schläger der Marke Babolat – die selbe Marke spielt auch mein Papa. Foto: Samuel...

Mehr