Tennislehrer aus Münster in Tirol

Durchwachsene Saison mit schlechtem Ende

Durchwachsene Saison mit schlechtem Ende

am Okt 1, 2017

Die Saison begann für mich nicht besonders vielversprechend. Nach einer Gürtelrose am Auge und einem einwöchigen Aufenthalt im Krankenhaus Kufstein stand zumindest die diesjährige Mannschaftsmeisterschaft auf der Kippe. Doch ich erholte mich schneller als erwartet, konnte zwei, drei Wochen vor dem Meisterschaftsstart sogar in Pörtschach erstmals bei der Journalisten-Europameisterschaft teilnehmen und mit dem EM-Titel im Doppel und dem zweiten Platz im Einzel die Heimreise antreten.

Auch die Mannschaftsmeisterschaft verlief für die Einser des TC Sparkasse Münster zumindest bis zu unserem Verletzungspech grandios. Doch vier Leistungsträger waren am Ende nicht zu ersetzen und so mussten wir fast noch froh sein, dass wir bei vier Siegen und drei Niederlagen nicht abstiegen.

Die Tiroler Journalisten-Meisterschaft musste ich in diesem Jahr erstmals auslassen. Sie fand heuer nämlich so früh wie noch nie statt und der Urlaub war leider schon gebucht.

Die Vereinsmeisterschaft begann für mich gut. Vor allem das Spiel gegen den jungen Florian Brandacher war auf sehr hohem Niveau. Im Doppel erreichte ich zusammen mit Manuel Hausberger souverän das Finale, aufgrund einer Verletzung meines Partners mussten wir aber bereits vor dem Endspiel w.o. geben. Nichts wurde es also aus der Titelverteidigung.

Das Finale im Einzel wurde dann leider zum Desaster – an dem ich vermutlich selbst schuld bin. Spielte ich doch am Tag zuvor noch ein mehr als anstrengendes Fußballmatch mit den Altherren von Münster. Meine Beine waren schwer, aber auch sonst hatte ich an diesem Nachmittag einfach kein gutes Gefühl. Es fehlte irgendwie an allem – kein guter Aufschlag, eine schlechte Rückhand und auch die Vorhand flog meist zu weit. Es war eines meiner schlechtestes Spiele in den vergangenen Jahren. Nichtsdestotrotz wurde Matan Regev verdient Vereinsmeister.

In der Winterpause gilt es aber wieder Kraft zu tanken und im nächsten Jahr wieder durchzustarten …

Fotos: Kristen (2), Winkler (1)

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.