Tennislehrer aus Münster in Tirol

Europameister-Titel und vergebene Matchbälle

Europameister-Titel und vergebene Matchbälle

am Jun 7, 2017

Es ist bald 30 Jahre her, dass die erste Journalisten-Tennis-Europameisterschaft über die Bühne gegangen ist. Die treuesten Aktiven, einige waren wirklich von Beginn an dabei, tauschen noch immer gerne die Feder gegen den Schläger. Heuer, bei der 29. Tennis-EM, waren 50 Damen und Herren aus acht Nationen in die legendäre Werzer’s Arena nach Pörtschach gekommen.

Bereits seit Jahren wollte auch ich einmal bei diesem Event dabei sein. Doch es kam mir stets etwas dazwischen. 2017 sollte es endlich klappen. Auch eine kurz zuvor erlittene Gürtelrose am Auge samt Spitalsaufenthalt ließ mich nicht davon abhalten, ins schöne Kärnten zu reisen. Es hat sich gelohnt…

Im Doppel mit Partner Michael Winkler (Radio Wien) spielte ich groß auf und zog problemlos ins Finale ein. Dort wartete mit ORF-Moderator Andreas Du-Rieux und Bundesligaspieler Stefan Hirn (aktuell die Nummer 93 in der ÖTV Rangliste und mit einer ITN von 2,449) ein wohl besser eingeschätztes Duo. Doch mein Neo-Partner und ich wuchsen über uns hinaus, siegten mit 7:5, 6:1 und holten uns den Europameistertitel.

Auch der Europameistertitel im Einzel war zum Greifen nahe. Doch im Endspiel versagten gegen Lokalmatador Walter Rumpler, Chef des Wirtschaftsmagazins „advantage“, offenbar die Nerven. Beim Stand von 9:6 im Match-Tiebreak hatte ich drei Matchbälle, verlor aber dennoch mit 7:6, 0:6 und 9:11. Mit einem Titel und einem zweiten Platz trotzdem eine grandiose Europameisterschaft.

Fotos: Winkler, Thurner, Veranstalter

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.