Tennislehrer aus Münster in Tirol

Traumhaft! Toller Tennis-Urlaub auf der Insel Kreta

Traumhaft! Toller Tennis-Urlaub auf der Insel Kreta

am Jun 26, 2019

Ein Wasserpark, viele Pools, 28 Tennisplätze und vier Padel-Courts: Unser diesjähriges Hotel auf Kreta entsprach genau meinem Geschmack. Nachdem ich erst mit Papa ein paar Bälle übers Netz schlug, durfte ich drei Trainerstunden in der Lyttos Beach Tennis Academie absolvieren. Und diese waren mehr als lehrreich. Meine erste Sorge, dass der Trainer kein Deutsch spricht, war schnell verflogen. Manolis Pedakis hatte einen richtig lustigen Akzent und war auch sonst total nett. Und das nicht nur, weil er mir einen glitzernden Dämpfer in Herzform geschenkt hatte, der mich wohl noch länger an ihn erinnern wird.

Nachdem wir zwei Trainings-Einheiten auf einem Sandplatz gleich neben dem Clubhaus absolviert haben, überraschte mich Manolis bei unserem letzten Training in einem Padel-Court. Aber auch dort war es sehr kurzweilig und spannend, welche Übungen dort möglich sind. Wenn ich mich richtig konzentriert habe, habe ich sehr gut gespielt. Doch hin und wieder ließ ich mich ablenken und Manolis zeigte meinem Papa einige Konzentrationsübungen.

Richtig cool war auch, dass auf der Anlage zeitgleich ein ITF-Turnier stattfand. Die Damen auf Sand, die Herren auf den Hartplätzen. So konnte ich möglicherweise angehenden Profis auf die Beine schauen. Auch Mira Antonitsch, die Tochter von Alex Antonitsch (ehemaliger Davis-Cup-Spieler und jetziger Turnierdirektor von Kitzbühel), spielte um das 15.000 Dollar-Preisgeld. Doch leider schied meine Landsfrau im Viertelfinale an der späteren Siegerin aus. Vielleicht werde auch ich in einigen Jahren bei einem solchen Turnier dabei sein. Wer weiß das schon? Dafür muss ich aber noch viel trainieren.

Foto: Samuel Thurner

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.